Gemma Pörzgen, Journalistin
Gemma Pörzgen, Journalistin

Medien lieben Zahlen. Ein Report zum Verhältnis von Journalismus und Demoskopie

 

Beitrag vom 14. Oktober.2014| Thema: Medien| Auftraggeber: Bundeszentrale für politische Bildung

 

Häufige Meinungsumfragen unter der Bevölkerung sind aus der Politikberichterstattung nicht mehr wegzudenken. Wer den Fernseher einschaltet, Zeitung liest oder sich durch Online-Medien klickt, stößt ständig auf eine aktuelle Umfrage, sei es zur Einschätzung von Spitzenpolitikerinnen und -politikern, zum Ukraine-Konflikt, Waffenlieferungen in den Irak oder anderen drängenden (und nicht so drängenden) Fragen. Im Sog des immer schnelleren Nachrichtenstroms gibt es in den Medien eine Gier danach, die Stimmungen im Land auszuloten und in möglichst genauen Zahlen auszudrücken.

 

 (Weiter lesen)

 

 

Innovationsstau im deutschen Auslandsjournalismus

 

Die Welt in der Krise(ndarstellung)

  

Beitrag vom Oktober.2014| Thema: Medien| Auftraggeber: Frankfurter Hefte

 

(...) Es entsteht sogar der Eindruck, als sei es politisch vielleicht sogar gewünscht, dass die Medien ein Bild präsentieren, bei dem permanente Krisen da draußen in der Welt uns das Gefühl einer vermeintlichen Sicherheit im eigenen Land vermitteln. Trotz "Finanzkrise", "Syrien-Krieg" oder "Ukraine-Krise" bleibt das sichere Gefühl zurück, die Krise sei überall - nur nicht bei uns in Deutschland.

 

Mehr dazu

 

 

 

Russische Medien zwischen Vielfalt und Bedrohung

 

Text vom 30.11.2011| Thema: Kaukasus | Auftraggeber: Bundeszentrale für politsiche Bildung / Aus Politik und Zeitgeschichte

 

Machtpolitisch bedeutsam ist in der Russischen Föderation vor allem die Fernsehberichterstattung. Unabhängige Zeitungen erreichen nur ein kleines Publikum. Bisher ist das Internet ein Reservat der Pressefreiheit.

 

(weiter lesen)


 

 


Der 11. September als globale Zäsur? Wahrnehmungen aus Lateinamerika, Nahost, Russland und Indonesien

 

 Doris K. Gamino, Manuel de los Reyes García Márkina, Aktham Suliman, Gemma Pörzgen

 

Text vom 30.6.2011| Thema: Kaukasus | Auftraggeber: Bundeszentrale für politsiche Bildung / Aus Politik und Zeitgeschichte

 

Ob der 11. September 2001 eine Zäsur war oder nicht ist strittig. Fest steht aber, dass er eine globale Wirkung hatte. In diesem Beitrag werden Wahrnehmungen aus Lateinamerika, Nahost, Russland und Indonesien dargestellt. (weiter lesen)

 


 

 

Die Welt im Blick:

ARD-Auslandskorrespondenten


Text vom 11.5.2010 | Thema: Auslandskorrespondenten | Auftraggeber: Bundeszentrale für politsiche Bildung / Aus Politik und Zeitgeschichte


Die Auslandskorrespondenten sind ein wichtiges Aushängeschild für die ARD. Angesichts der massiven Kürzungen bei den Printmedien wird die Bedeutung des ARD-Korrespondentennetzes in Zukunft noch wachsen. (weiter lesen)

 


 

Aus den Augen - aus dem Sinn: Der Kaukasus in den Medien


Text vom 21.3.2009| Thema: Kaukasus | Auftraggeber: Bundeszentrale für politsiche Bildung / Aus Politik und Zeitgeschichte


So schlagartig, wie die Konfliktregion im Spätsommer 2008 in die Schlagzeilen rückte, so schnell verschwand sie auch wieder daraus. Eine kontinuierliche journalistische Berichterstattung vor Ort fehlt

(weiter lesen)



 

 

 

 


 

 

Sie suchen

eine erfahrene Journalistin
eine Moderatorin für Ihr Podium
eine Medienberaterin
eine Referentin

 

Kontakt: EMAIL 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Website präsentiert einen Ausschnitt aus der Arbeit der Journalistin Gemma Pörzgen. Die Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Foto Homepage: dpa, u.a. © Gemma Pörzgen 2014