Aktuelle Veröffentlichungen

Stirbt die Zeitung aus?

Turbulenzen in der Medienlandschaft: Über Risiken und Nebenwirkungen.

Gemma Pörzgen / neues deutschland / 19.03.2021

 

Das Magazin »Stern« war in der alten Bundesrepublik einst neben dem »Spiegel« ein politisches Hochglanzmagazin, das mit großen Fotoreportagen aus aller Welt und gut recherchierten Geschichten von sich reden machte. Doch dieser Glanz ist schon lange verblasst. Im Herbst verabschiedete sich die Illustrierte ganz vom seriösen Journalismus, als sie sich in eine direkte Kooperation mit den Aktivisten der Bewegung Fridays for Future begab und gemeinsam eine Ausgabe mit dem Titel keinGradweiter gestaltete. Die verkaufte Auflage des »Stern« lag früher mal bei mehr als einer Million Exemplaren, heute werden nur noch 320 000 Hefte in der Woche verkauft. Angesichts dieses sichtbaren Niedergangs sorgte die Nachricht, dass der Verlag Gruner + Jahr die Redaktion »Politik und Wirtschaft« in Hamburg auflöst und eine neue gemeinsame Hauptstadtredaktion in Berlin für die Magazine »Stern«, »Capital« und »Business-Punk« gründet, eigentlich nur in Journalistenkreisen für Aufregung.

 

Mehr dazu:

 

Jugendaustausch als Chance

20.01.21 Gemma Pörzgen für Karenina/Petersburger Dialog 

 

Lisa Petrenko will wieder nach Deutschland reisen, sobald die Pandemie überwunden ist

 

#3 – Für die KARENINA-Reihe "Zwischen den Welten" entdeckt Gemma Pörzgen bemerkenswerte Menschen, die eng mit Russland und Deutschland verbunden sind.

„Mir gefiel der Klang der Sprache“, sagt Lisa Petrenko. „Viele Leute sagen, dass Deutsch so grob klingt, aber mir ging das ganz anders.“ Die 22-Jährige stammt aus Westsibirien und wuchs in der Provinzstadt Polysajewo mit rund 25 000 Einwohnern auf. Aber es zog die aufgeweckte junge Frau schon früh aus diesem entfernten Winkel des riesigen Landes hinaus in die weite Welt.

 

Mehr dazu: 

 

ARABISCHER FRÜHLING UND DIGITALISIERUNG 

Gemma Pörzgen/akzente/Das Magazin der GIZ/Januar 2021

„PLÖTZLICH GAB ES DAS GEFÜHL, FREI SPRECHEN ZU KÖNNEN“

Vor zehn Jahren stürzte der tunesische Präsident Ben Ali – ein wichtiger Erfolg des „Arabischen Frühlings“. Heute sind allerdings viele Tunesier enttäuscht, auch angesichts der schwierigen Wirtschaftslage. Doch Amel Saidane, Vorsitzende des tunesischen Startup-Verbands und Vorstandsmitglied in der UN-Wirtschaftskommission für Afrika, sieht Chancen durch die digitale Transformation.

Mehr dazu: 

 

Zeitschrift OST_WEST Europäische Perspektiven 4/2020

Schwerpunkt: Zentralasien

 

Das Verhältnis zu Russland: Von der Führungsmacht zum Partner auf Augenhöhe?

Gemma Pörzgen

 

„Der Touristenboom ist wegen Corona zunächst vorbei.“ Ein Gespräch mit der Reiseleiterin Dagmar Schreiber

Gemma Pörzgen

 

Mehr dazu

Im Gespräch / Interviews mit Gemma Pörzgen

Wechsel an der Spitze der Redaktion

Zum 1. April 2020 hat Gemma Pörzgen die Chefredaktion der Zeitschrift „OST-WEST. Europäische Perspektiven“ übernommen. 

Mit Gemma Pörzgen sprach Christof Dahm, Redakteur vom Dienst von OST-WEST. Europäische Perspektiven.

Mehr dazu: 

 

Gefahren für die Pressefreiheit

Frei und gleich / EKD

 

Wie steht es derzeit um die Pressefreiheit weltweit? 

 

Wir haben gerade erst unsere jährliche Rangliste der Pressefreiheit veröffentlicht, die einen Überblick darüber bietet, wie sich im Jahr 2019 die Lage für Journalisten und Medien entwickelt hat. Darin dokumentieren wir leider wieder einmal, wie schwer es in vielen Ländern der Welt ist, eine freie, unabhängige Berichterstattung zu gewährleisten. Autoritäre Regime unterdrücken die Medienlandschaft in ihren Ländern, aber auch in Demokratien führen populistische Stimmungsmache und der Niedergang der traditionellen Geschäftsmodelle zu wachsendem Druck.

 

Mehr dazu: 

 

Fotos für die Pressefreiheit 2020

WDR 3 Kultur am Mittag 04.05.2020 

"Reporter ohne Grenzen" lässt jedes Jahr zum Tag der Pressefreiheit fotografisch das vergangene Jahr aufleben. Im aktuellen Bildband noch mit Fotos ganz ohne Corona-Beschränkungen. Ein Beitrag von Cornelia Wegerhoff.

 

Mehr dazu: 

 

 

Reporter ohne Grenzen stellt Bildband „Fotos für die Pressefreiheit 2020“ vor

Studio 9 kompakt / Deutschlandradio Kultur 

Mehr dazu: 

Sie suchen

eine erfahrene Journalistin
eine Moderatorin für Ihr Podium
eine Medienberaterin
eine Referentin

 

Kontakt: EMAIL 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Website präsentiert einen Ausschnitt aus der Arbeit der Journalistin Gemma Pörzgen. Die Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Foto Homepage: dpa, u.a. © Gemma Pörzgen 2019